Pan Tau, genannt Panti, ist eigentlich ein Friese wie er im Buche steht: lange Mähne, dichter Schweif, glänzendes schwarzes Fell, treue Augen und einfach der beste Kumpel, den man sich wünschen kann. Unser einziges „Problem“ sind seine Hufe – die so extrem hart sind, dass sie sehr schnell ausbrechen und an beiden Vorderhufen einen senkrechten Spalt aufzeigen, der nach unten hin immer breiter wird.

 

Panti war ab März 2019 für ein halbes Jahr im „Trainingslager“, was auch einen Stallwechsel mit sich brachte. Er hatte dort zwar eine Paddockbox, aber leider kam er wenig bis gar nicht auf die Wiese.. etwas, das ich ihm jetzt nicht mehr antun würde.

 

Ich war zu der Zeit immer mal wieder auf der Suche nach einem Zusatzfutter, welches ihn in der Regeneration & im Kraftaufbau unterstützt, außerdem das schlechte Heu aufwerten und die Fresspausen ausgleichen würde.

 

Irgendwann stieß ich auf Olimond BB und entschied mich, nach einigem Überlegen, dem Produkt eine Chance zu geben.

So begann ich im August 2019 mit der Fütterung. Im September zog Panti dann nochmal um und steht jetzt an einem Stall mit 8 Stunden Weidegang, riesigen Heubergen und entspanntem Stallklima. Inzwischen fällt mir nicht nur auf, dass Mähne und Schweif schneller wachsen, sondern dass auch die Hufe immer besser aussehen. Hufhorn braucht natürlich seine Wachstumszeit, aber der Spalt wird immer schmaler und die Hufe brechen weniger aus. Insgesamt steht Panti hervorragend da, trotz Fellwechselzeit, Stallwechsel und den ganzen Veränderungen, die er in diesem Jahr mitmachen musste. Er wirkt rundum zufrieden und ist motiviert, sowohl bei der Dressur, als auch bei Ausritten. 

 

 

Dies schreibe ich unter anderem dem „Wunderpulver“ zu, welches auf jeden Fall in unserer Fütterungsroutine bleiben wird!