Ich habe meinen 10-jährigen Island-Wallach „Draupnir“ inzwischen seit über zwei Jahren. Unsere Kotwasser-Odyssee fing leider recht schnell nach dem Kauf an und ich habe bisher jedes Futtermittel getestet – Yea Sacc, Toxin-Binder, Bierhefe, Flohsamen, Leinsamen, diverse Medikamente etc. – meistens mit nur sehr kurzfristiger Wirkung. Mal war es nur Kotwasser, oft ist es aber auch Kuhfladen-artiger Durchfall. Ich habe nun schon mehrfach den Stall gewechselt, um schlechter Futter-Qualität, Heulage oder langen Futterpausen zu entgehen, da dies ganz offensichtlich die Auslöser sind. 


Irgendwann kann man aber nicht schon wieder das Pferd von seinen Freunden wegreißen, auch als aus „Heu-ad-lib“ durch das schlechte Heu-Jahr 2018 leider wieder „2x täglich Heulage“ wurde… Also stehe ich seit November wieder mit Durchfall und Kotwasser da.

 

Ich darf das Zusatzfutter nun seit ca. sieben Wochen testen und füttere ca. 5x wöchentlich 15-20g. Schon nach ca. zwei Wochen hatte Draupnir keinen extremen Durchfall mehr. Kotwasser kam vereinzelt bei feuchterer Heulage und längeren Futterpausen weiterhin vor, allerdings in einem Rahmen, mit dem ich leben kann. Zusätzlich zu seinem Kotwasser leidet Draupnir in den Sommermonaten auch an sehr schuppiger Haut und Sommerekzem. Wir sind auch meistens die letzten, die den Fellwechsel überstanden haben, was ihn sicherlich zusätzlich juckt. Aktuell beginnt der Fellwechsel langsam – ich bin sehr gespannt. Etwas schuppig wird er im Mähnenansatz zwar schon, aber was mir auffällt: Das Pony glänzt extrem, obwohl ich aktuell keine Öle füttere – sein Winterfell glänzt sonst nie so! Ich wurde schon angesprochen, warum mein Pferd so glänzt und dass er ja viel weicher als die anderen ist. Er sieht einfach richtig, richtig gut aus.

 

Aktuell wird Draupnir etwas mäkelig, wenn ich das Pulver nur mit einer kleinen Handvoll getreidefreiem Müsli gebe und es dadurch wohl sehr prominent wird. Besser funktioniert es versteckt in seiner Mittags-Ration Heucobs. Aber auch unter einer etwas größeren Portion Müsli – am besten nass gemacht – frisst er es wieder gut. Da hatte ich mit anderen Kotwasser-/Darm-Produkten schon mehr Probleme. Ich vermute, dass das Kotwasser immer mal wieder etwas schlimmer werden wird, wenn die Heulage schlechter wird, aber die lange Zeit ohne wässrig-breiigen Durchfall macht mir schon Mut. Aktuell sind wir sogar gerade komplett Kotwasser-frei! Sehr gespannt bin ich auch auf seine Haut und sein Fell im Frühjahr und Sommer, wenn die Ekzemer-Saison losgeht, aber aktuell gefällt er mir sehr gut.