Olimond BB kam für Caspar, meinen jungen Württemberger Wallach (Baujahr 2013), genau zur richtigen Zeit. Er hatte gerade einen knapp 6-wöchigen Klinikaufenthalt nach einer großen OP hinter sich, der seine Spuren -vor allem innerlich- hinterlassen hatte. Wochenlange, hochdosierte Medikation und in den ersten Wochen tägliche Sedierungen hinterließen eine total gestörte Darmflora. Mein Pferd roch nur noch nach Chemie und der Kotgeruch trieb einem die Tränen in die Augen, so dermaßen stechend-sauer roch das, was nach der Futterverwertung übrig blieb.

 

Nachdem er am 26.12.2018 endlich aus der Klinik entlassen wurde, begannen wir direkt mit einer Entgiftungskur und dem Aufbau der Darmflora. Ich arbeite in Bezug auf Caspars Fütterung seit Beginn an mit einer futtermittelhersteller-unabhängigen Pferdeernährungsberaterin zusammen, die auch Bianca – die Frau hinter der biorepell - längst kennt. In gemeinsamer Absprache nahmen wir also die Hefe als Tester in Caspars Futterplan auf und seit dem 14.01.2019 bekommt er sie nun täglich. Akzeptanz und Verträglichkeit war von Tag 1 an gegeben, die Hefe wird sowohl pur als auch untergemischt anstandslos gefressen.

 

Bemerkenswert war vor allem die rasante Verbesserung der Ausscheidungen (Kot als auch Urin). Konsistenz, Farbe und vor allem der Geruch veränderten sich wieder hin zum gewünschten „Normalzustand“ - binnen weniger Tage! Bereits nach den ersten 4-5 Tagen fiel uns zudem die gesteigerte Aufnahme des Raufutters (Heu ad libitum via Raufe) auf. Caspar fraß mit deutlich gesteigertem Appetit und somit auch endlich wieder die gewünschte Menge an Heu.

 

In Kombination mit seinem bestehenden Futterplan und dem laufenden Rehabilitationsprogramm, kann ich nach nun knapp 8 Wochen mit Olimond BB sagen, dass es Caspar in vielerlei Hinsicht einen ordentlichen Schub verpasst hat: er verwertet sein Futter sichtbar besser, legt zu und baut gut auf, ist fit und hat Energie, das Fell glänzt, er hat keine trockene, schuppige Schweifrübe mehr, die Mauke feiert kein ‚Comeback‘ und ich muss nicht mehr aufgrund stechend-saurem Gestank weinen wenn mein Pferd sch….. – pardon, äppelt.

 

Caspar glänzte noch nie mit einem stabilen Immunsystem und zeigte sich bisher immer magen- und hautsensibel. Ich bin sehr erleichtert und glücklich wenn ich sehe, wie gut er sich erholt und entwickelt - Olimond BB spielt hier eine große Rolle und wird definitiv fester Bestandteil in seinem Futterplan bleiben.

 

Bianca, Du hast uns schon einmal mit einem Produkt aus Deinem Hause sehr geholfen und tust es nun wieder. Nach biorepell jetzt der nächste Volltreffer – Caspar und ich sagen DANKE!